Die Deutsche Bank spendet 3.000 Euro für das Projekt „Sinnesgarten für Demenzkranke“

„Bei schönem, sonnigen Wetter sehnen sich die Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflege- und Altenheims Gerricusstift besonders danach, draußen im Grünen zu sitzen“, sagt Barbara Krug, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Gerricus. Doch leider können ältere, gehbehinderte und demenzkranke Menschen sowie Rollstuhlfahrer das Außengelände des Gerresheimer Altenheims zurzeit nicht nutzen: Der Rasen und der gepflasterte Weg sind zu uneben. Aus diesem Grund sitzen die meisten Heimbewohner selbst bei strahlend blauem Himmel und warmen Temperaturen drinnen. „Auch für die Angehörigen und die Enkelkinder ist das oft schwer zu ertragen,“ erklärt Barbara Krug.

Barbara Krug, Manfred Hoffmann, Heinz Lückerath und Remy Reuter schauen Bewohnern des Gerricusstifts bei der ersten Pflanzaktion zu. Foto: Sönke Willms-Heyng
Barbara Krug, Manfred Hoffmann, Heinz Lückerath und Remy Reuter schauen Bewohnern des Gerricusstifts bei der ersten Pflanzaktion zu. Foto: Sönke Willms-Heyng

Die Bürgerstiftung Gerricus möchte diese Situation ändern. Gemeinsam mit der Leitung und dem Bewohnerbeirat des Pflege- und Altenheims sowie einem Gartenarchitekten wurde ein Plan erarbeitet, wie aus einer trostlosen, hügeligen Rasenfläche ein anregender, barrierefreier Garten entsteht, der alle fünf Sinne weckt. Vor allem für an Demenz erkrankte und orientierungslose Menschen soll ein geschützter Gartenabschnitt entstehen. Darin können sie sich auf einem Rundweg sicher bewegen, an Himbeerbüschen und Apfelbäumen naschen und sich an Klangspielen und Vogelhäuschen erfreuen. Auch an Kinderspielgeräte für die Enkel ist gedacht.

Dank einer 3.000-Euro-Spende der Deutschen Bank rückt der geplante Sinnesgarten nun wieder ein Stück näher. Denn damit hat die Bürgerstiftung Gerricus bereits mehr als 44.000 Euro für das Projekt gesammelt. Mindestens 36.000 Euro werden noch benötigt. „Es ist ein wirklich förderungswürdiges Projekt, bei dem uns besonders überzeugt hat, dass der Sinnesgarten gemeinsam mit den Bewohnern des Gerricusstifts geplant wird,“ erklärt Heinz Lückerath, Filialleiter in Gerresheim, das Engagement der Deutschen Bank.

Statt wie ursprünglich vorgesehen im Herbst dieses Jahres soll mit der Anlage des Sinnesgartens erst 2012 begonnen werden. Der Zeitplan verzögert sich, weil die Fenster des Altenheims vergrößert werden, damit mehr Licht in die Innenräume gelangt. Doch erst wenn die Fassadenarbeiten abgeschlossen sind, kann mit den Gartenumbauten begonnen werden.

Damit jedoch insbesondere die an Demenz erkrankten Heimbewohner schon heute in Kontakt mit der Natur kommen, wurde von einem Drittel des Spendengeldes des Deutschen Bank ein erster, auch mit Rollstühlen unterfahrbarer Pflanztisch angeschafft. Sobald der Sinnesgarten fertiggestellt ist, kann der Pflanztisch darin integriert werden. Denn das „Mitmachen“ ist ein wesentlicher Bestandteil des Sinnesgartenkonzepts: Durch vertraute Tätigkeiten wie Blumen pflanzen und Kräuter ernten können bei Demenzpatienten positive Erinnerungen in tief liegenden Bewusstseinsschichten geweckt werden. Außerdem beruhigen sie sich oft schneller.

Die „erste Pflanzaktion“ wurde von dem Gerresheimer Floristik-Fachgeschäft „A la Casa del Fiore“ unterstützt. Inhaber Manfred Hoffmann spendete neben Frühlingsblumen wie rosa Teppichphlox und lila Akelei auch wohlriechende Küchenkräuter, die einige Bewohner des Gerricusstifts gleich einpflanzten und demnächst für die hausinterne Kochgruppe verwenden werden.

Von Angelika Fröhling

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900