Bürgerstiftung Gerricus sponsert Konzert mit Werken von Klaus Wallrath

Ein Jahr lang hat Klaus Wallrath, Kirchenmusiker der katholischen Gemeinde St. Margareta, komponiert und mit Solisten, Chören und Orchester geprobt. Nun steht die „Friedrich-Spee-Messe“ kurz vor der Uraufführung. Das Kulturamt der Stadt Düsseldorf, die Kirchengemeinde St. Margareta, der Förderkreis für Musik an der Basilika St. Margareta und die Bürgerstiftung Gerricus laden herzlich ein zur Friedrich-Spee-Messe von Klaus Wallrath

Samstag, 28. Januar 2012, Beginn 18.00 Uhr (Uraufführung)

Basilika St. Margareta
Gerricusplatz, 40625 Düsseldorf-Gerresheim

Weitere Konzerttermine:
Sonntag, 29. Januar 2012, 18.00 Uhr
Mittwoch, 1. Februar 2012, 19.30 Uhr

Programm:
Drei Lieder aus Düsseldorfer Kindermusicals für Kinderchor und Orchester

Zwei Motetten für gemischten Chor a-cappella
Friedrich-Spee-Messe für Sopran- und Baritonsolo, Kinderchor, gemischten Chor und großes Orchester

Ausführende:
Silke Kunz, Sopran
Bernhard Hüsgen, Bariton
Chorschule St. Margareta, Basilika-Chor, Kammerchor St. Margareta
neue philharmonie duisburg


Leitung: Klaus Wallrath

Die Karten zu 20, 15, 12, 10 und 8 Euro (ermäßigt 15, 12, 10, 8 und 6 Euro) sind im Pastoralbüro St. Margareta, Gerricusstr. 9, 40625 Düsseldorf erhältlich. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr; Di, Mi und Fr 15-18 Uhr

Zum Programm:
Die drei Kindermusical-Lieder, die das Konzert eröffnen werden, sind musikalische Beiträge von Klaus Wallrath, die im Rahmen einer Gemeinschaftsproduktion mehrerer Düsseldorfer Kantoren entstanden sind. Auf Initiative des Katholischen Kantorenkonventes, Düsseldorf, komponierten die Kantoren zwischen 1998 bis 2006 insgesamt sechs Kindermusicals. Diese wurden bereits in ganz Deutschland sowie im benachbarten Ausland zahlreich aufgeführt. Die Texte zu allen Stücken stammen von Dr. Ronald Klein, der darin Geschichten aus dem Alten Testament verarbeitete. Für das Konzert wandelte Klaus Wallrath die drei Kindermusical-Songs eigens in eine Fassung mit Symphonieorchester um.

Die erste Motette „Tunc autem“ entstand 2010 für den Figuralchor Köln. Zugrunde liegt ein Abschnitt aus dem berühmten 13. Kapitel des 1. Korintherbriefs. Ebenfalls 2010 entstand die Vertonung des „Te Deum“, die dem Gesualdo-Ensemble gewidmet ist. Diese zweite Motette wurde im barocken Kloster Neustift in Brixen (Südtirol) uraufgeführt.

Im Jahr 2010 erhielt Klaus Wallrath ein Kantorenstipendium des Kulturamtes der Stadt Düsseldorf. Ziel war es, eine kirchenmusikalische Komposition zu erstellen, die den Ansprüchen und Möglichkeiten einer durchschnittlichen Kirchengemeinde gerecht wird und die sowohl im Konzert als auch in der Liturgie aufführbar ist. Außerdem sollten an dem Werk Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Chorgruppen mit einem eigenem Part beteiligt sein. Bei den Texten, die über den Liturgietext hinaus gehen, entschied sich Klaus Wallrath für die lyrischen und theologischen Werke von Friedrich Spee („Geistliche Lieder“, „Trutz-Nachtigall“, „Güldenes Tugendbuch“). In Gerresheim gibt es verschiedene Berührungspunkte zur Person und zum Werk des Jesuiten Spee: So wurden in den vergangenen zwanzig Jahren in Gottesdiensten und Konzerten immer wieder Texte des Lyrikers, Theologen und mutigen Kritikers der Hexenprozesse in verschiedenen Vertonungen durch Chorgruppen der Gemeinde St. Margareta aufgeführt. Da Spee 1591 in Kaiserswerth geboren wurde, besteht auch ein lokaler Bezug zu Düsseldorf.

Finanziell unterstützt werden die drei Konzerte durch das Kulturamt der Stadt Düsseldorf, den Förderkreis für Musik an der Basilika St. Margareta und die Bürgerstiftung Gerricus, die sich im Rahmen ihres Schwerpunkts „Kunst und Kultur“ für kulturelle Ereignisse in Gerresheim einsetzt. Darüber hinaus wurde die „Friedrich-Spee-Messe“ erst möglich durch das Kompositionsstipendium des Kulturamts der Stadt Düsseldorf und durch die Kirchengemeinde St. Margareta, die Klaus Wallrath den zeitlichen Raum für die Erstellung der Komposition ließ.

 

Von Angelika Fröhling

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900