Kirchenschatz von St. Margareta: Familie Kurt Boss finanziert Restaurierung des ottonischen Evangeliars

Das Gerresheimer Evangeliar, um 1052 geschrieben, ist als Kulturgut für Düsseldorf von unermesslichem Wert. Nahezu tausend Jahre sind daran nicht spurlos vorbeigezogen. Nach der Schadensanalyse durch Diplom-Restaurator Dirk Ferlmann von der Firma „Studio for PaperConservation“ in Köln steht nun die Konservierung des wertvollsten Objektes des Gerresheimer Kirchenschatzes an. Das mittelalterliche Buch soll im vorgefundenen Zustand unverändert für die Zukunft erhalten bleiben.
 
Als Buchpate und Hauptsponsor engagiert sich die Familie Kurt Boss für das restaurierungsbedürftige Einzelobjekt. Die kalkulierten Kosten belaufen sich auf rund 5.000 Euro. Dazu Bauingenieur Peter Boss: „Unsere Familie ist in Gerresheim tief verwurzelt und unterstützt daher gerne das sinnvolle Bemühen der Bürgerstiftung Gerricus, die Beweise für die Geschichte unserer Vorfahren allen Bürgern zugänglich zu machen.“
 
Nach Abschluss der Konservierungsmaßnahmen soll das Buch in der neu einzurich-tenden Schatzkammer in der romanischen Basilika St. Margareta der Öffentlichkeit unter geschützten Bedingungen gezeigt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900