Vortragsreihe „So wird meine Seele gesund(?)“

Die Katholische Seelsorge für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen in der Region Düsseldorf/Rheinkreis Neuss, ASG-Bildungsforum, kath. Kirchengemeinde St. Margareta und Bürgerstiftung Gerricus laden ein zur Vortragsreihe „So wird meine Seele gesund(?)“. An insgesamt vier Abenden geht es in spannenden Vorträgen und Diskussionen über den Menschen und die Seele, über Krankheit und Gesundheit.

Mit dieser Vortragsreihe beleuchten wir die Frage nach der seelischen Gesundheit aus unterschiedlichen Perspektiven. Diese Frage treibt nahezu jeden um. Denn Krankheiten, auch seelische Erkrankungen, ziehen sich durch das Leben vieler Menschen. Das wirft Fragen auf: Gibt es überhaupt Gesundheit? Und gibt es eine Seele? Wann ist die Seele eines Menschen krank? Und was kann man dann tun? Wer ist zuständig? Ist Heilung möglich oder ist seelische Gesundheit nicht vielmehr ein unerreichbares Ideal, eine Illusion?
 
In Düsseldorf haben wir drei anerkannte Zentren für „Seelische Gesundheit“, sozusagen direkt in der Nachbarschaft: Das LVR-Klinikum, die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Kaiserswerther Diakonie und die Universitätskliniken an der Moorenstraße. Haben diese allein die „Hoheit“ über die Behandlung seelisch Leidender? Von seelischer Gesundheit spricht ja auch die Bibel. So legen sich die Fragen nahe, welche Rolle der Glaube, die Seelsorge und die Beratung spielen, wenn es um die Gesundheit der Seele geht. Was können Kirche, Gemeinden und Seelsorger tun?
 
Den Auftakt der Reihe macht folgender Vortrag:
Dienstag 25.09.2012
20:00 Uhr
Prof. Dr. med. Johannes Kruse
„Wird meine Seele gesund…? Möglichkeiten und Grenzen der Psychotherapie“
Großer Saal im Stiftsgebäude, Gerricusstr. 12
40625 Düsseldorf-Gerresheim
Dr. med. Johannes Kruse ist Professor für Klinische Psychosomatik und Psychotherapie an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
 
Im Oktober und November folgen drei weitere Veranstaltungen der „Seele-Reihe“:
Dienstag, 23.10.2012
20.00 Uhr
Prof. Dr. med. Michael Schmidt-Degenhard
„Psychiatrie als Seelenheilkunde – Die Kunst des Verstehens“
Prof. Dr. med. Michael Schmidt-Degenhard ist Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf.
 
Dienstag, 06.11.2012
20.00 Uhr
Prof. Dr. med. Dr. theol. Doris Nauer
„Hat der Mensch eine Seele? - Biblische Grundlagen des christlichen Menschenbildes“
Prof. Dr. med. Dr. theol. Doris Nauer ist Professorin für Pastoraltheologie und Diakonische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar.
 
Dienstag, 20.11.2012
20:00 Uhr
„Miteinander im Gespräch über die seelische Gesundheit und unseren Umgang mit seelischer Krankheit"
Die Teilnehmer:
Dr. med. Bertram von der Stein, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Rehabilitationswesen Dr. theol. habil. Wolfgang Reuter, Klinikseelsorger, Psychoanalytiker, Privatdozent für Pastoraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar
Michael Bruckner, Leiter der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Düsseldorf
sowie Betroffene und psychiatrieerfahrene Menschen
Moderation: Yvonne C. Schauch, Lektorin und Kommunikationsberaterin
 
Für alle vier Veranstaltungen gilt:
Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für die Projekte der Bürgerstiftung Gerricus gebeten. Veranstaltungsort ist der Große Saal im Stiftsgebäude, Gerricusstr. 12 in Düsseldorf-Gerresheim.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900