Kindercomic zum Kirchenschatz erschienen

Schüler der Klasse 3b der Hanna-Zürndorfer-Schule waren „Testleser“

 

Der Gerresheimer Schatz hat in der neuen Schatzkammer der Basilika St. Margareta einen würdigen Platz gefunden. Doch wie bringt man Kindern unser kulturelles Erbe und die kirchlichen Traditionen näher?

 

Der Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e.V. und die Bürgerstiftung Gerricus haben sich zusammengetan und für Kinder im Grundschulalter den Kinderkrimi „Die Geschichte vom verschwunden Schatz“ herausgebracht.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b der Hanna-Zürndorfer-Schule in Gerresheim waren heute die ersten Kinder, die das im Comicstil bebilderte Heft zu sehen bekamen. Die Reaktionen waren durchweg positiv: Sania fand die Geschichte „sehr spannend“. Ihre Mitschülerin Magda beeindruckten vor allem die lustigen Bilder, auf denen sich fast überall eine kleine Maus versteckt. Als Belohnung für das „Testlesen“ erhalten die Schüler der 3b und ihre Lehrerin, Maria Reineboth, eine exklusive Führung durch die Basilika St. Margareta und bekommen natürlich auch die Schatzkammer zu sehen.

 

„Mit der ‚Geschichte vom verschwundenen Schatz‘ bieten wir Eltern und Lehrern einen guten Vorlesestoff“ sagt Sigrid Hirsch, Leiterin des Projekts „Kindercomic“ und Vorsitzende des Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath. „Durch die ansprechenden Bilder regt das Heft aber auch ältere Kinder zum Selberlesen an.“

 

Die Bilder des Kinderbuches zeichnete der erst 20 Jahre alte Illustrator und angehende Student des Faches Kommunikationsdesign, Timon Osche. Das Layout erstellte seine Mutter Andrea Osche. Die Grafik-Designerin übernahm alle notwendigen Arbeiten ehrenamtlich und stellte somit ihre professionelle Tätigkeit als „Zeitstifterin“ der Bürgerstiftung Gerricus zur Verfügung.

Mit viel Engagement entwickelte das Autorenteam, bestehend aus Sigrid Hirsch, Dr. Beate Johlen-Budnik und Yvonne Schauch eine spannende Geschichte: Zwei Jugendliche, die beiden Messdiener Marie und Bastian, entdecken eine fast leergeräumte Schatzkammer und gehen in der romanischen Basilika St. Margareta auf die Suche nach dem Dieb der Kostbarkeiten. Die jungen Leserinnen und Leser lernen dabei die einzelnen Schätze kennen. Schwierige Wörter wie „Evangeliar“ und „Hippolytreliquiar“ werden im rot geschriebenen Text am Rand erklärt. Außerdem bekommen die Leserinnen und Leser anhand der Illustrationen Bereiche der Basilika zu sehen, die der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich sind, wie z. B. der Glockenturm. Ob Bastian und Marie auf ihrem Rundgang fündig werden und den Kirchenschatz zurückbringen können?

 

Sigrid Hirsch war es wichtig, das Gerresheimer Brauchtum, wie zum Beispiel die sogenannte Blutsprozession, die seit 400 Jahren alljährlich am Sonntag nach dem Fronleichnams-fest stattfindet, in dem Büchlein zu thematisieren. Ganz nebenbei soll es die Neugier wecken, die Basilika St. Margareta und die Schatzkammer einmal selbst zu erkunden. Und es soll zeigen, dass Marie und Bastian Spaß an ihrem Ehrenamt als Messdiener haben.

Der Comic zum Kirchenschatz möchte auf kindgerechte Art Wissen über Kunst und Kirche vermitteln und die neue Generation an die lokalen Traditionen heranführen. „Wir sehen unsere Aufgabe darin, alle Gerresheimer Kinder, egal welcher Konfession, mit der reichen Historie der Basilika und damit ihres Stadtteils bekannt zu machen“, sagt Sigrid Hirsch. „Unsere Schatzkammergeschichte weckt Geschichtsbewusstsein, Verständnis für christliches Brauchtum in unserem Viertel und macht neugierig auf andere Kulturen.“ Schließlich seien die lokalen Eigen- und Besonderheiten unschätzbar wertvoll und machten den Stadtteil so einzigartig und liebenswert.

 

Die 28 Seiten starke „Geschichte vom verschwundenen Schatz“ im Postkartenformat ist ab sofort kostenfrei im Pfarrbüro von St. Margareta (Gerricusstr. 9, 40625 Düsseldorf) oder am Schriftenstand in der Basilika

St. Margareta erhältlich. Spenden für die Bürgerstiftung Gerricus sind gerne gesehen.

 

Der Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e.V. und die Bürgerstiftung Gerricus bedanken sich herzlich für die Unterstützung beim Spielwarenfachgeschäft „Hobby und Spiel Müller“, Benderstr. 111, Düsseldorf-Gerresheim, bei privaten Spendern und bei den „Zeitstiftern“.

Nächste geplante Aktion zum Schatzkammer-Kinderkrimi:

Was ist mit dem Kirchenschatz passiert? Am 12.5.2013 liest Hans-Joachim Driessen im Wechsel mit zwei Messdienern auf dem Handwerker- und Bauernmarkt in Gerresheim aus dem neu erschienen Kindercomic „Die Geschichte vom verschwundenen Schatz“ vor. Treffpunkt für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ist um 11.30 Uhr vor dem Jugendhaus „Aloysianum“ am Gerricusplatz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900