"Wie überlebt ein Pfarrer in einer XXL-Gemeinde...und die Pfarrei mit ihm?"

Dechant Dr. Wolfgang Picken
Dechant Dr. Wolfgang Picken

Das Problem kennen die meisten Kirchengemeinden: Die Seelsorgebereiche werden immer größer, die Anforderungen an die Pfarrer und die Teams aus Haupt- und Ehrenamtlichen ändern sich. In seinem Vortrag heute, 12. März, um 20 Uhr in der Basilika St. Margareta wird Dr. Wolfgang Picken über Wege und Stolpersteine in Bonn- Bad Godesberg berichten.

Foto: Marcus Pietrek
Foto: Marcus Pietrek

Dechant Dr. Wolfgang Picken ist ein wahrer „Menschenfischer“. Bei seinem letzten Vortrag in Gerresheim vor zwei Jahren sorgte er dafür, dass die Basilika St. Margareta bis auf den letzten Stehplatz gefüllt war. Mit seiner gewinnenden Art und vielen praktischen Beispielen aus seiner erfolgreichen Gemeinde- und Seelsorgearbeit begeisterte er die Zuhörer. Nun hat die Bürgerstiftung Gerricus ihn erneut für einen Vortrag gewinnen können: Am 12. März spricht er um 20.00 Uhr in der Basilika St. Margareta (Gerricusplatz, Düsseldorf-Gerresheim) unter dem Thema: "Wie überlebt ein Pfarrer in einer XXL-Gemeinde...und die Pfarrei mit ihm?“. Mitveranstalter sind die Kirchengemeinde St. Margareta und das ASG-Bildungsforum.

 

Wolfgang Picken ist überzeugt: „Die Zukunft der Kirche liegt in den Gemeinden, oder sie hat keine Zukunft.“ Seit Januar 2013 ist er leitender Pfarrer im neu gegründeten Seelsorgebereich Bad Godesberg, der drei Kirchengemeinden zusammengefasst und der mit 26.000 Katholiken der größte im Erzbistum Köln ist. Auch als Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Rheinviertel hat er jede Menge Neues auf die Beine gestellt und für einen regelrechten Aufbruch in den Godesberger Stadtvierteln Plittersdorf, Hochkreuz, Villenviertel und Rüngsdorf gesorgt. Viele Bürgerinnen und Bürger haben im „Stadtteil Rheinviertel“ ein gemeinsames Zuhause und eine neue Identität gefunden.

 

Doch für Pfarrer Wolfgang Picken macht das soziale und gemeinnützige Engagement nur einen Teil der kirchlichen Aufgaben aus. Im Zentrum müssen immer die Suche nach Gott und die christliche Botschaft stehen, so Picken. Doch wie schafft ein einzelner Pfarrer es, so viele verschiedene Aufgaben und Erwartungen zu erfüllen? Wie fühlen sich Gemeindemitglieder, wenn sie sich auf einmal in einer riesigen Gemeinde mit mehreren Kirchen wiederfinden? Der Vortragsabend mit Dechant Picken verspricht wieder spannend zu werden…

 

Weitere Informationen über den Werdegang von Pfarrer Dr. Wolfgang Picken finden Sie hier. Informationen über die Bürgerstiftung Rheinviertel gibt es hier.

 

Einen Bericht über seinen letzten Vortrag in Düsseldorf gibt es unter diesem Link.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900