Prof. Dr. Wolfgang Reuter sprach im Stiftssaal über Barmherzigkeit

Paulus hat in Antiochien diese Aufforderung an die Gemeinde ausgesprochen. Um Seelsorge ging es ihm, als er die Alltagserfahrungen der Menschen mit der Tradition(der Heilsgeschichte) verknüpfte und dabei hoffte, dass sich daraus neue Perspektiven für die Zukunft entwickeln konnten.

 

Diese Seelsorge ist heute immer noch aktuell. Gespickt mit interessanten Querverweisen aus Anthropologie und Psychologie hielt Prof. Dr. Wolfgang Reuter, Psychiatrie- und Behindertenseelsorger, seinen theologischen Vortrag aus der Fastenzeit-Reihe „Barmherzigkeit" im vollbesetzten Stiftssaal. ...

Trost der trägt, statt Trost der trügt. Trost, der Heilung nicht erwartet. Seelsorge unter der Herausforderung der Barm- herzigkeit. Trösten statt Vertrösten. Beziehungsge-schehen auf Augenhöhe. Eine konstruktiv tröstende Kirche, die die Menschen ernst nimmt. Die nicht auf das Jenseits vertröstet, sondern die Sorgen im Diesseits ernst nimmt.

 

Voll neuer oder auch aufgefrischter Impulse ging man nach Hause, froh die heimische Couch mit einem Stuhl im Stiftssaal getauscht zu haben.

 

 

Literaturtipps:

George Augustin und Johann Kreidler (Hg.): "Barmherzigkeit verkünden"
Predigtimpulse - Gottesdienstmodelle - Meditationen

Verlag Kath. Bibelwerk
ISBN 978-3-460-32154-0

George Augustin (Hg.): "Barmherzigkeit leben"
Eine Neuentdeckung der christlichen Berufung
Herder Verlag

ISBN 978-3-451-34871-6

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900