Schülercafé Aloys schließt - Wiederöffnung im Oktober?

Viktoria Stahl (2.v.l.) und Lennart Welz (3.v.l.) mit Schülerinnen und Schülern im Café Aloys.
Viktoria Stahl (2.v.l.) und Lennart Welz (3.v.l.) mit Schülerinnen und Schülern im Café Aloys.

Um 14.30 Uhr war Feierabend: Das Schülercafé Aloys schloss seine Pforten. Vom 18. April bis heute lief die Pilotphase des Schülercafés im Aloysianum am Gerricusplatz. In dieser Zeit hatten Schülerinnen aus Gerresheim und Umgebung von  Montag bis Freitag die Möglichkeit, gemütlich und mit leckeren Geträn-ken ihre Freizeit zwischen den Schulstunden oder nach Schulende zu verbringen. Die Bürgerstiftung Gerricus unterstützte das Café Aloys mit 5.200 Euro.  Zum Resumé...

Das Resumé des Schülercafés

Getränke:

Top 1: Cola

Top 2: Latte Macchiato

Top 3: Früchtetee 

 

Beliebtester Platz:

Hinten links "in der Ecke"

 

Häufigste Frage: "Warum habt ihr nicht länger auf?"

 

Das Projekt war ein großen Erfolg: In Spitzenzeiten waren pro Woche bis zu

140 Schülerinnen und Schüler im Café.

 

Drei studentische Mitarbeiterinnen waren „die gute Seele“ des Cafés und sorgten mit ihrer tollen Arbeit dafür, dass das Café jeden Tag von 09.30 Uhr - 14.30 Uhr geöffnet sein konnte.

 

Initiiert wurde das Schülercafé von Lennart Welz, dem Jugendreferenten von St. Margareta. Unterstützung kam von Seiten der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta und der Bürgerstiftung Gerricus. So beschäftigt die Gemeinde St. Mar-gareta die drei Studentinnen, die zu den Öffnungszeiten des Schülercafés als Ansprechpartner und Aufsichtspersonen dienen. Viktoria Stahl, Elisabeth Michel und Jennifer Cremer haben bereits lange Jahre Erfahrung in der Jugendarbeit und besuchten selbst eines der beiden Gerresheimer Gymnasien.

Die Finanzierung der Honorarverträge übernahm die Bürgerstiftung Gerricus, die schon die Kosten für die Stelle des Jugendreferenten trägt. Auch die Ausstattung der Räume sowie eine

Theke, die eigens für den Café-Betrieb angeschafft wurde, bezahlte die Bürgerstiftung Gerricus. Darüber hinaus sorgte Andrea Osche, Anstifterin der Bürgerstiftung Gerricus und Grafikdesignerin, für moderne und jugendgerechte Werbematerialen wie Flyer, Plakate und eine Aufstell-Flagge.

 

„Wir sind überzeugt, dass unsere finanzielle Hilfe von 5.200 Euro für das Café Aloys sinnvoll war, weil es in Gerresheim bisher zu wenig Treffpunkte für junge Menschen gibt“, sagt Michael Brockerhoff, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Gerricus und ergänzt: „Das Schülercafé ist ein wichtiger Schritt hin zu einem Ausbau des Aloysianums zu einem Begegnungszentrum.“

 

Doch nun wird dank der Unterstützung der Bürgerstiftung Gerricus erst einmal das Dach des denkmalgeschützten „Aloysianums“ neu gedeckt und das Obergeschoss ausgebaut. Ob es danach eine Fortsetzung des Schülercafés gibt, wird gerade diskutiert. Ein möglicher Tag der Wiedereröffnung könnte der erste Schultag nach den Herbstferien sein.

 

Über Spenden für den Ausbau des Aloysianums freut sich die Bürgerstiftung Gerricus sehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900