Schülercafé Aloys geht in die zweite Runde

Bürgerstiftung Gerricus möchte Honorarkräfte mit 7.500 Euro finanzieren

 

Nach vier Monaten Schließung wegen der „heißen Phase“ der Sanierung hat sich das Begegnungszentrum „Aloysianum“ am Gerresheimer Gerricusplatz innerhalb kürzester Zeit wieder mit Leben gefüllt. Die Gruppe der Schülerinnen und Schüler fehlte bisher allerdings noch. Doch am Montag, 21. November öffnet auch das beliebte „Schülercafé Aloys“ wieder seine Türen – zunächst bis zum Beginn der Osterferien 2017.

 

„Mit so einem großen Erfolg in der Testphase zwischen April und Juli hatten wir nicht gerechnet! Von Anfang an kamen täglich viele Schülerinnen und Schüler, nicht selten auch ganze...

...Schulklassen, die ihre freie Zeit im Schülercafé Aloys verbringen wollten“, sagt Lennart Welz, Jugendreferent der Kirchengemeinde St. Margareta, der das Café Aloys leitet. „Wir freuen uns, dass dank der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung Gerricus das Projekt fortgesetzt werden kann“, so Welz weiter.

Schülerinnen und Schüler haben ab Montag an Schultagen täglich von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, ihre Freistunden im Café zu verbringen, sich nach Schulschluss zu treffen, zu entspannen und sich in aller Ruhe bei einem Schokoriegel und einem Latte Macchiato zurückzulehnen. Und das alles zu fairen Schülerpreisen. Einen Latte Macchiato gibt es z.B. schon für 50 Cent. Außerdem können die Besucher im Schülercafé ihre Hausaufgaben machen und Referate vorbereiten.

Die Öffnungszeiten wurden auf Wunsch der Schüler im Vergleich zur ersten Projektphase um eine Stunde nach hinten verschoben: „Die meisten Schüler wünschen sich zwar eine Öffnungszeit bis 17 Uhr oder 18 Uhr. Das Haus – besonders das Café im Erdgeschoss – ist aber so beliebt, dass fast täglich andere Veranstaltungen eine solche Verlängerung verhindern“, erklärt Lennart Welz. Von April bis Juli war das Schülercafé Aloys von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet.

Die Gemeinde St. Margareta beschäftigt für die Durchführung des Cafés wieder drei Studierende, die zu den Öffnungszeiten des Schülercafés als Ansprechpartner und Aufsichtspersonen dienen. Elisabeth Michel war bereits der ersten Runde dabei. Neu hinzugekommen sind Maximiliane Krämer und Tim Schmölders. Beide studieren derzeit Soziale Arbeit. Maximiliane Krämer hat bereits berufliche Vorerfahrung und studiert inzwischen im Master. Tim Schmölders hat gerade ein Bachelorstudium begonnen. Alle drei freuen sich über den zukünftigen Kontakt zu Schülerinnen und Schülern.

 

Das ganze Team kann sich zudem vorstellen, das Konzept noch zu erweitern. Gestern Abend wurden bei einem Konzeptionstreffen erste Ideen gesammelt und überlegt, wohin der Weg gehen könnte. So wird z.B. über weitere Kooperationen mit den Schulen vor Ort, einen wöchentlichen Kuchentag und die Integration von Flüchtlingen nachgedacht.

 

Eines hatte sich bereits am Ende der Testphase gezeigt: Es kommen neben Schülern der Oberstufe auch zunehmend Schüler der Unterstufe sowie Studierende ins Café - die Zielgruppe wächst also.

 

Initiiert wurde das Schülercafé von Jugendreferent Lennart Welz. Seine auf fünf Jahre angelegte Vollzeitstelle wird von der Bürgerstiftung Gerricus und der PATRIZIA Immobilien AG, die in Gerresheim das neue Glasmacherviertel baut, finanziert.

 

Auch die Finanzierung der drei studentischen Honorarkräfte in Höhe von 7.500 Euro möchte die Bürgerstiftung Gerricus wieder übernehmen und bittet dafür um Spenden:

 

Bürgerstiftung Gerricus

Stadtsparkasse Düsseldorf, IBAN DE96 3005 0110 1005 2257 82, oder

Deutsche Bank, IBAN: DE33 3007 0024 0991 0019 00.

Verwendungszweck: „Schülercafé Aloys“

 

Bitte für eine Zuwendungsbestätigung auch die Adresse angeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürgerstiftung Gerricus
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Telefon: +49 211 289330
Telefax: +49 211 294071
Mail

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE96300501101005225782

Deutsche Bank Düsseldorf
Kontoinhaber:

Bürgerstiftung Gerricus
IBAN: DE33300700240991001900