Weihnachtsfreude für arme Familien

Sie befinden sich hier:
06. Dezember 2019

Weihnachtsfreude für arme Familien
Bedürftige in Gerresheim erhalten Gutscheine im Wert von ca. 13.500 Euro – die Finanzierung ist noch nicht gesichert

„Ich freue mich schon auf die leuchtenden Augen unserer Besucher“, sagt Ingrid Schmitz, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Caritas-Diakonie-Sprechstunde in Düsseldorf-Gerresheim und Hauptorganisatorin der Weihnachtstütenaktion. Bis Weihnachten wird sie viele der 450 mit Süßigkeiten gefüllten Weihnachtstüten an bedürftige Familien aus Gerresheim und Knittkuhl verteilen. Das Besondere daran: In den Tüten steckt für jedes Kind ein Spielzeug-Gutschein im Wert von 10 Euro. Doch nicht nur Eltern erhalten für ihre Kinder einen Gutschein. Erwachsene und jugendliche Besucher der Caritas-Diakonie-Sprechstunde werden mit einem 10-Euro-Drogeriegutschein beschenkt.

„Mit der Aktion können wir Menschen, die sich selbst an Weihnachten kaum etwas leisten können, eine kleine Freude machen,“, erklärt Oliver Steinbrecher, Diakon der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta. „Es hat etwas mit Würde zu tun, wenn die Eltern ein kleines Geschenk für ihr Kind selbst aussuchen und überreichen können“, ergänzt Diakonin Beate Albert von der evangelischen Kirche Gerresheim. Und Ingrid Schmitz berichtet: „Auch Jugendliche und Erwachsene freuen sich, wenn sie zu Weihnachten unverhofft beschenkt werden.“

Wie schon in den Jahren zuvor haben sich die katholische und die evangelische Kirche in Gerresheim mit der Bürgerstiftung Gerricus zusammengetan, um gemeinsam die Aktion „Weihnachtsfreude“ für arme Familien auf die Beine zu stellen.

In den sieben katholischen Kirchen im Düsseldorfer Osten und in der evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim wurden in den vergangenen zwei Wochen leere Weihnachtstüten an Kirchgänger, Besucher des Cafés „Mittendrin“ und Kita-Eltern ausgegeben, verbunden mit der Bitte, sie mit weihnachtlichen Süßigkeiten für Kinder zu füllen und je nach Möglichkeit für die Gutscheine zu spenden. „Für die große Unterstützung der Gerresheimer beim Füllen der Weihnachtstüten sind wir sehr dankbar“, sagt Michael Brockerhoff, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Gerricus, die die Gutscheine jedes Jahr zu einem Großteil finanziert. Auch dem Düsseldorfer Markt- und Medienforschungsunternehmen [m]science GmbH dankt er für das Engagement. „Insgesamt betrachtet sind allerdings deutlich weniger Spenden als in den Jahren zuvor eingegangen, so dass wir dringend noch um finanzielle Unterstützung bitten“, so Brockerhoff. Für die Spielzeug- und Drogerie-Gutscheine werden rund 13.500 Euro benötigt.

In Gerresheim haben Bedürftige in der Caritas-Diakonie-Sprechstunde eine zentrale Anlaufstelle. Sie findet jeden Dienstag ab 9.00 Uhr an den beiden Standorten im Gemeindesaal an der Hardenbergstraße und im Stiftssaal an der Gerricusstraße statt. Die Mitarbeiterin der Caritas-Diakonie-Sprechstunde im Stiftssaal von St. Margareta, Mechthild Schmölders, weiß aus Erfahrung: „Die Besucher der Sprechstunde sind jedes Jahr sehr dankbar für die empfangenen Gaben.“

Die Bürgerstiftung Gerricus und die evangelische Kirchengemeinde Gerresheim bitten freundlich um Spenden für diesjährige Weihnachtstütenaktion:

Jetzt Spenden: https://www.buergerstiftung-gerricus.de/jetzt-spenden/
Verwendungszweck: „Weihnachtsfreude 2019“

oder

Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim
Stadtsparkasse Düsseldorf, IBAN DE87300501101006117277
Verwendungszweck: „Weihnachtsfreude 2019“