Schüler stellen im Aloysianum aus

Sie befinden sich hier:
19. April 2018

Ela-Su, Anna, Tabea und Leon vom Marie-Curie-Gymnasium bei der Eröffnung der Ausstellung „Fenster“ im Aloysianum (v.l.).

Das Café im Begegnungszentrum Aloysianum am Gerricusplatz hat eine neue Kunstausstellung. Schülerinnen und Schüler eines Kunstgrundkurses des Marie-Curie-Gymnasiums in Gerresheim zeigen seit Mitte April Bilder auf Leinwänden zum Thema „Fenster“.

Das „Café Aloys“ wird montags bis freitags von 10.30 bis 15.30 Uhr von vielen Schülerinnen und Schülern der umliegenden Schulen besucht. „Da lag es nahe, die Hauptnutzer des Cafés zu fragen, ob sie für einige Zeit die Wandgestaltung übernehmen wollen“, sagte Michael Brockerhoff, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Gerricus, bei der Ausstellungseröffnung. Organisiert wurde die neueste Ausstellung von Lennart Welz, Jugendreferent in St. Margareta, und Kirsten Waldmann, Lehrerin für Deutsch und Kunst am Marie-Curie-Gymnasium in Gerresheim.

Die Schüler bringen zum Thema „Fenster“ ihre persönlichen Eindrücke und Stimmungen zum Ausdruck.

Als Thema für ihren Kunstgrundkurs der Q1 wählte sie einen „Klassiker“ der Kunstgeschichte: das Motiv des Fensters. „Ich finde die Darstellung des Blickes aus einem geschützten Raum hinaus nach draußen sehr spannend, weil der Kontrast zwischen Innen und Außen auf vielfältige Weise empfunden werden kann“, so Kirsten Waldmann. Aufgabe der Schüler und Schülerinnen sei es gewesen, mit Hilfe von Farbkontrasten ein bestimmtes Lebensgefühl zu transportieren und insbesondere „das Licht einzufangen“.

Nach dieser Vorgabe sind sehr unterschiedliche Fensteraussichten entstanden. So zeigt ein Bild den Blick aus einem fahrenden Auto. Auf einem anderen Bild gibt ein kleines Flugzeugfenster die Sicht auf die Wolken preis. Schülerin Anna Richter hat für ihr Fensterbild den Blick aus einem Raum hinaus in die Morgendämmerung einer Berglandschaft gewählt. „Mir hat es gut gefallen, dass wir das Motiv frei wählen durften“, sagte die 16-Jährige.

Stephanie Müller, Pastoralreferentin in der Kirchengemeinde St. Margareta, hat bei ihren Besuchen im Schülercafé viele positive Rückmeldungen bekommen. „Die Schüler haben zwar die Werke der vorherigen Künstler wahrgenommen, doch dass dieses Mal die Bilder von Schülern gemacht sind, finden sie sehr viel schöner“, berichtete Müller. Bisher haben auf Vermittlung der Bürgerstiftung Gerricus Rena Scheiter (textile Kunst), Matthias Hintz („Köpfe“) und Gabriele Begasse („schriftspuren“) ihre Werke im Café des Aloysianums ausgestellt.

Für Gymnasiastin Tabea Angenendt, die den Blick aus dem Wohnzimmer ihrer Gastfamilie während des Barcelona-Schüleraustauschs malte, war es ein besonderer Anreiz zu wissen, dass ihr Werk nicht nur – wie sonst üblich – von Familienmitgliedern und Freunden, sondern von allen Besuchern des Cafés zu sehen sein würde. Ihrer Mitschülerin Ela-Su Celik gefällt jedes einzelne der ausgestellten Bilder: „Jedes Werk hat etwas Besonderes.“

Alle Fotos: Angelika Fröhling

Kerstin Abs, die Schulleiterin des Marie-Curie-Gymnasiums, konnte bei der Eröffnung der Ausstellung aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen. Sie übermittelte aber ihren Dank an die Organisatoren und Mitwirkenden, und lobte das Engagement der Kirchengemeinde St. Margareta und der Bürgerstiftung Gerricus für die Kunst.

Michael Brockerhoff und Stephanie Müller bedankten sich ebenfalls stellvertretend für die Bürgerstiftung Gerricus und die Kirchengemeinde St. Margareta für die gute Zusammenarbeit mit dem Gymnasium und freuten sich, dass die Schülerinnen und Schüler ihre insgesamt 24 Bilder bis September für die Ausstellung im Aloysianum zur Verfügung stellen.

Öffnungszeiten der Ausstellung „Fenster“ im Aloysianum:
Mo-Fr von 10.30-15.30 Uhr (außer in den Schulferien)
donnerstags von 16-18 Uhr
jeden 2. Samstag im Monat von 10-12 Uhr