„Draußen sein“ Lesung mit Stefanie Kaufmann

Sie befinden sich hier:
14. März 2019

Draußen sein

Warum leben in unserer reichen Gesellschaft Menschen auf der Straße?
Was ist ihnen passiert?
Kann es jeden treffen?

Das Buch „Draußen sein“ von Stefanie Kaufmann und Janna Lichter gibt persönliche Antworten auf diese Fragen. In neun eindringlichen Porträts erzählen die Autorinnen die Lebensgeschichten von neun obdachlosen Frauen und Männern in Düsseldorf. Der eine ist studierter Musiker, spielt Bach-Fugen auf der Gitarre und komponiert eigene Stücke. Die andere prostituiert sich und steigt zu Lkw-Fahrern in die Kojen. Wieder ein anderer sammelt unermüdlich Flaschen, um kein Geld vom Staat annehmen zu müssen.

Alle Porträtierten gewähren einen ungewöhnlich tiefen Einblick in ihre Welt. Ihre Geschichten regen zum Nachdenken über unsere Gesellschaft, Armut und Vorurteile an – in einer Zeit, in der die Zahl obdachloser Menschen in großen Städten steigt. Bei der Lesung aus dem Buch mit Stefanie Kaufmann und einigen porträtierten Menschen werden die Geschichten eindringlich und einprägsam.

Warum leben in unserer reichen Gesellschaft Menschen auf der Straße?

Die Kolpingfamilie Vennhausen lädt herzlich zu der Lesung ein, die Bürgerstiftung Gerricus unterstützt den Abend.

Termin zur Lesung „Draußen sein“