Ehrenamtskoordinatorin Flucht und Asyl

Sie befinden sich hier:

Über das Projekt

Drei Jahre lang finanzierte die Bürgerstiftung Gerricus für die katholische Kirchengemeinde St. Margareta die Halbtagsstelle eines Koordinators/ einer Koordinatorin für Ehrenamt, Flucht und Asyl. Diese wurde Mitte November 2015 mit Mechtild Schmölders besetzt.
Möglich wurde die Finanzierung der halben Stelle durch eine einzelne, zweckgebundene Spende von 90.000 Euro an die Bürgerstiftung Gerricus
Die Ehrenamtskoordinatorin Flucht und Asyl war feste Ansprechpartnerin für alle, die sich in der Kirchengemeinde St. Margareta ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren wollten. Mechtild Schmölders – die dank des finanziellen Engagements des Erzbistums Köln bis Anfang 2020 die Stelle inne hatte – kümmerte sich um folgende Aufgaben:

  • Akquise und Betreuung von neuen ehrenamtlichen Helfern für den Bereich Flucht und Asyl
  • Koordination der bereits vorhandenen ehrenamtlichen Helfer für den Bereich Flucht und Asyl
  • Organisation von verschiedenen Angeboten für Flüchtlinge wie Begegnungscafé im Aloysianum, Sachspendenlager, Sprachkurse, Nähstube, Betreuung in den Flüchtlingsunterkünften
  • Betreuung der Caritas-Diakonie-Sprechstunde am Standort Stiftssaal St. Margareta

Begegnungscafé, Sachspendenlager und Nähstube

Mechtild Schmölders rief eine Reihe von Angeboten ins Leben bzw. betreute diese.

So fand beispielsweise jeden 4. Donnerstag im Monat ein offenes Ehrenamtstreffen, im Aloysianum (Gerricusplatz 28) statt – direkt im Anschluss an das Begegnungscafé gegen 18:15 Uhr. Hier bestand Gelegenheit zum Gespräch, zum Reinzuschnuppern, zum Austausch, zum Fragenstellen oder einfach zum Kennenlernen anderer Ehrenamtlichen.

Viele der von Mechtild Schmölders betreuten Angebote der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta finden weiterhin statt. Informationen zum Begegnungscafé, zum Sachspendenlager und zur Nähstube finden Sie, wenn Sie auf den jeweiligen Link klicken.

Sprechstunde Mechtild Schmölders

Sprechstunde:

  • Jeden Montag von 16:00 bis 18:00 Uhr

Helfen Sie mit

Sie sind herzlich eingeladen, die Arbeit der Bürgerstiftung Gerricus zu unterstützen. Helfen können Sie auf ganz unterschiedliche Weise:

Spenden

Die Projekte der Bürgerstiftung Gerricus im Bereich Armut & Flüchtlinge leben auch und vor allem von Spenden. Ob einmalig oder dauernd, ob klein oder groß, ob zweckgebunden oder zweckungebunden. Das entscheiden ganz allein Sie. Jeder Beitrag hilft Gutes zu unterstützen und Gutes zu tun.

Stiften

Mit einer Zustiftung, einem Stifterdarlehen, einem Stiftungsfonds oder einer Treuhandstiftung erhöhen Sie das Vermögen der Bürgerstiftung Gerricus und tragen langfristig dazu bei, die Aktivitäten der Stiftung bis in die weite Zukunft zu ermöglichen.

Fachliche Kenntnisse

Projekte der Bürgerstiftung Gerricus im Bereich Armut & Flüchtlinge unterstützen viele Ehrenamtliche mit ihren fachlichen Kenntnissen, beispielsweise Lehrer oder Dolmetscher bei Sprachkursen mit Flüchtlingen, Architekten bei baulichen Maßnahmen in den Unterkünften, Gärtner beim Anlegen von Außenanlagen oder Musiker in der Arbeit mit Bedürftigen.

Organisatorische Arbeiten

Projekte der Bürgerstiftung Gerricus im Bereich Armut & Flüchtlinge unterstützen viele Ehrenamtliche mit Ihrer Zeit beispielsweise als Helfer in der Caritas Diakoniesprechstunde, als Lotsen für Einkauf oder Behördengänge, im Sachspendenlager oder bei der Freizeitgestaltung wie Kochen oder Lauftreffs.

Projektverantwortliche

Projekte der Bürgerstiftung im Bereich Armut & Flüchtlinge benötigen ein gutes Projektmanagement und damit immer wieder Menschen, die ehrenamtlich dafür Sorge tragen, dass Projekte pünktlich beginnen bzw. enden und Kosten im vereinbarten Rahmen bleiben.